Ich bin ein Blindtext. 

KULTURFORMEN BT5 Kunst am Bau

Das Institut Hartheim feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen. Der Zahn der Zeit hat einigen Bauteilen bereits stark zugesetzt und so wurde eine umfassende Sanierung des ehemaligen Personalwohnhauses dringend notwendig. Das Personalwohnhaus, das einzige Hochhaus weit und breit, ist zu einer markanten Landmarke im Eferdinger Becken geworden. Diese prominente Position des Gebäudes wollen wir dazu nutzen, um den Blick auf die Menschen im Institut Hartheim zu lenken.

Im Rahmen des Projektes "Kunst am Bau" lassen wir Zeichnungen und Gemälde von KünstlerInnen aus dem Atelier Neuhauserstadl des Institutes Hartheim in überdimensionaler Größe an diesem Bauwerk anbringen. Es ist uns zum einen ein Anliegen, auf die besonderen künstlerischen Fähigkeiten unserer KundInnen hinzuweisen, zum anderen wollen wir mit diesem Kunstprojekt auf die Menschen, die hier im Institut Hartheim leben, aufmerksam und sie für alle sichtbar machen. Wir erweisen damit unseren KundInnen die ihnen gebührende Referenz.

In Zeiten knapper Budgets ist ein Kunstprojekt wie dieses nicht einfach umzusetzen. Wir benötigen dazu die Unterstützung von engagierten und kunstsinnigen Menschen. Bitte helfen Sie uns dabei mit einer finaziellen Zuwendung. Bitte, helfen Sie uns dabei, Menschen mit Beeinträchtigungen vor den Vorhang zu holen! 


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein am 24.09.2018 erstellt

Damit Sie unsere Webseite optimal erleben können, verwendet diese Webseite Cookies. Durch klicken auf "OK" stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Verwendung von Cookies