"Die virtuelle Kommunikation meistert jegliche globalen Hürden". Franz Schmidberger

Wir bedanken uns für Ihr Interesse an unserer Arbeit für und mit Menschen mit Beeinträchtigung und Ihren Kommentar. Im Sinne eines wertschätzenden Miteinanders wird der Kommentar vor der Veröffentlichung geprüft, ob dieser Schmähungen, unrichtige Behauptungen bzw. strafrechtlich relevante Aussagen enthält.

 

Wir bitten Sie daher um Verständnis, dass Ihr Kommentar zeitverzögert publiziert wird. 

Captcha falsch!

Madame Stella Mbe Mbo

KULTURFORMEN

Dieser Beitrag wurde am 16.10.2021 verfasst

Am 12. Oktober wurde in der Galerie KULTURFORMEN am Pfarrplatz die Ausstellung von Madame Stella Mbe Mbo eröffnet. In Kinshasa, in der Demokratischen Republik Kongo, lebt die 46 jährige Madame Stella, die ohne Beine, ohne Unterarme und Hände geboren wurde. Sie bezeichnet sich selbst als „Kunstmalerin“ und malt ihre Bilder teilweise mit dem Mund, teilweise mit den Oberarmen. Im Rahmen ihrer Projektarbeit in Kinshasa unterstützt die Caritas Oberösterreich die Frau, die mit ihren Bildinhalten ein Plädoyer für Menschen mit Beeinträchtigungen hält. In ihrer Heimat möchte sie ein inklusives Atelier gründen. Ihre spannende Geschichte und ihre beeindruckenden Bilder lockten viele Besucher*innen zum Eröffnungsabend in die Galerie. Bei der Eröffnung der Ausstellung, war Madame Stella zeitweilig über Videotelefonie zugeschaltet und konnte so einen Eindruck aus dem Ausstellungsraum mit seinen Besucher*innen gewinnen. Im Rahmen eines kurzen Gesprächs mit Mag.a Andrea Fellner – Länderreferentin für die DR Kongo bei der Caritas für Menschen in Not OÖ – Internationale Hilfe – die Madame Stella persönlich kennt, konnte auch ein kurzer Einblick in die ganz aktuelle Situation der Malerin gewonnen werden: in Kinshasa wurde an diesem Tag gefeiert, denn ihre Tochter hatte gerade die Matura bestanden! Gäste bei der Vernissage waren auch Mag.a. Edith Bürgler-Scheubmayr, Geschäftsführerin der Caritas für Kinder und Jugendliche und Dr. Wolfgang Schwaiger, Obmann der Gesellschaft für Soziale Initiativen – GSI. Kristiane Petersmann von der Galerie KULTURFORMEN freut sich, den Besucher*innen der Galerie Madame Stella und ihr beeindruckendes Werk vorstellen zu dürfen und damit auch Kunst im Kontext mit Beeinträchtigungen grenzüberschreitend zu unterstützen. Einen kurzen Film über Madame Stella Mbe Mbo können Sie unter diesem Link betrachten: Madame Stella Mbe Mbo

Die Ausstellung ist bis 20. November 2021 zu sehen.

Teilen:

0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar:

Deine-Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*Pflichtfeld

Damit Sie unsere Webseite optimal erleben können, verwendet diese Webseite Cookies. Durch klicken auf "OK" stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Verwendung von Cookies